Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen

Das Wochenende steht vor der Türe (Trommelwirbel), was könnte da besser passen als ein Rezept für einen super leckeren, saftigen Schokoladenkuchen. Das Schmuddelwetter lädt mich besonders zum Verweilen in der Küche ein und eine kleine Portion Soul Food tut bei dem Regen besonders gut.  Durch die zusätzlichen Nüsse bleibt der Kuchen super lange frisch und kann ideal für Feste, den Kaffeeklatsch oder zum Brunch vorbereitet werden.

Zutaten:

Für den Teig:

200 g Butter

250 g Zucker

125 g Mehl

1 Tl Backpulver

2 El Kakao

150 g gemahlene Schokolade (ich mische gerne Vollmilch und Zartbitter)

100 g gemahlene Haselnüsse (geht auch mit gemahlenen Mandeln)

6 Eier

Nach Belieben: Etwas Zimt

Für die Glasur:

1 Kuchenglasur

Deko zum Verzieren

Vorbereitungen:

Backofen vorheizen (180 Grad Ober-/Unterhitze)

Eier trennen

Schokolade grob zerhacken

Zubereitung:

Butter schmelzen und mit dem Zucker zu einer cremigen Masse verrühren. Die Eigelb nach und nach zur Butter-Zucker-Masse hinzugeben und gut verrühren. Anschließend Mehl, Bachpulver, Kakao, Nüsse und die gehakte Schokolade hinzugeben. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Zum Abschluss den Teig ggfs. mit etwas Zimt verfeinern. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 50-60 Minuten backen. Einfach mit der Stäbchenprobe schauen, ob der Kuchen schon fertig ist. Ich nehme ihn gerne schon nach knapp 50 Minuten aus dem Ofen, dann ist er besonders saftig, auch weil er mit dem Abkühlen noch etwas nachzieht.

Schokoladenkuchen it's worthy

Den Kuchen nach ca. 15 Minuten aus der Form heben und auf einem Rost weiter Abkühlen lassen. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, die Kuchenglasur über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Mit einem Pinsel oder mit der Rückseite eines Esslöffel die Glasur über dem Kuchen verteilen. Jetzt nach Belieben verzieren. Dazu eignen sich außerdem Kokosraspel, Schokolinsen, Gummibärchen und alles andere was das Kuchenherz höher schlagen lässt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.